Der Fachberater Blog

Infos, News und Beiträge aus der Gartenfachberatung

2017: 10. Mai * Schüler der KreativitätsGrundschule Treptow bei den Gartenfreunden zu Besuch

Im Rahmen der Projektwoche zum Thema Tiere, Tierschutz und Nachhaltigkeit vom 08.05. bis 12.05.2017 beschäftigte sich eine Gruppe von Schülern von der ersten bis zur dritten Klasse der KreativitätsGrundschule Treptow mit Bienen.
Sie lernten dabei u.a. warum Bienen so wichtig für die Natur sind, wie sie leben, welche Arten es gibt und wie man sie schützen kann. Auch leckerer Honigkuchen wurde gebacken.
Am Mittwoch, den 10.05.2017 besuchte die Gruppe das Gartenzentrum der Gartenfreunde Treptow.

2017: 13. Mai * Gartenfachberater-Ehepaar Brigitte und Uwe Blockhaus im Berliner Abendblatt

Berliner Abendblatt 13.5.2017, Ausgabe Treptow Seite 5

2017: 10. Februar * Der Vortrag der Schulung am 08.02.2017 Erfahrungsaustausch mit Terra Preta, auch unter Bedingungen des Klimawandels von Bedeutung steht zum freien Downlod bereit

2016: 20. August * Treptower Wettbewerb „Beste Kleingartenanlage“ und „Bester Kleingarten“ des Jahres

Treptower Wettbewerb 2016 „Beste Kleingartenanlage“ und „Bester Kleingarten“ des Jahres

Am 20./21.08.2016 begann die heiße Phase des zum 9. Mal ausgelobten Wettbewerbs in unserem Verband. Die 6 köpfige Jury, bestehend aus Mitgliedern des Vorstandes BV und der Fachkommission Gartenfachberatung bewertete nach 10 Kriterien die Kandidaten. Bei den KGA stellten sich „Kiebitzberg I“, „Am Hederichweg“ und „Vogelsang II“ der Herausforderung am 20.08.2016. Die Entscheidung viel denkbar knapp aus, aber das Ergebnis wird erst bei der Preisverleihung zum „Tag des Ehrenamtes“ am 01.10.2016 unter Schirmherrschaft des Bezirksbürgermeisters von Treptow/Köpenick bekanntgegeben. Für die besten Kleingärten kandidierten Parzelle 124/125 der KGA „Gemütliches Heim“, Parzelle 87 der KGA „Gemütlichkeit III“ sowie Parzelle 120 der KGA „Zur Linde“, für deren Platzierung alle Beteiligten sich ebenfalls bis zum 01.10.2016 gedulden müssen.

2015: 21. November * Bienenfreundlich Gärtnern – Einführung und Praxistipps

„Bienenfreundlich Gärtnern – Einführung und Praxistipps“

Bienenfreundlich Gärtnern …
... bedeutet nicht, eine Imkerei im Garten zu eröffnen!
Es bedeutet vielmehr, den Garten als Lebensraum zu entwickeln, in welchem sich viele unterschiedliche Bienenarten wohl fühlen. Die Steinhummel ebenso wie die Honigbiene, die Gehörnte Mauerbiene und die Glockenblumen-Scherenbiene. Wie Sie dies erreichen können, und warum es
wichtig ist, bienenfreundlich zu gärtnern, erfahren Sie auf den nächsten Seiten …

Dr. Corinna Hölzer & Cornelis Hemmer
Stiftung für Mensch und Umwelt, Berlin

Der gesamte Seminarskript ist im Schulungs-Downloadbereich verfügbar.

2015: 27. Juni * Pflanzenschutz-Gartenbegehung in der KGA Am Hedrichweg

Diese alljährliche Schulungsveranstaltung unter Leitung des Pflanzenschutzamtes Berlin fand diesmal in der KGA „Am Hederichweg e.V.“ am 27. Juni 2015 statt und wurde von 23 Gartenfreunden aus den BV‘s Treptow und Tempelhof genutzt. Der Vorsitzende Gartenfreund Peter Müller sowie der Gartenfachberater Hans-Werner Nordwig beeindruckten die Referentin Frau Dr. Jäckel sowie die Anwesenden durch eine sehr gute Vorbereitung.

Damit die meist von Krautfäule wilden Kartoffeln aus dem Vorjahr nicht die Tomaten infizieren, sollten diese Kartoffeln immer entfernt werden. Die resistenteste Sorte war lt. Erfahrung des Gartenfachberaters eine Wildtomate. Die Referentin regte an, die für Viruskrankheiten besonders anfälligen Kartoffelsorten(z. B. Bamberger Hörnchen) in Kübel oder Netze zu setzen, um eine Infektion des Bodens zu vermeiden. Sprühflecken- und Schrotschusskrankheit an Sauerkirschen sind u.a. auf die Temperaturerhöhungen (2014 um 2,8 Grad Celsius) zurückzuführen, die immer mehr zu tropischen Verhältnissen bei uns führen (erst kühle Nächte, dann warmer Dauerregen). Ursache der Vermehrung der Blattläuse sind die kühlen Nächte, die durch die nun wärmeren Tage sowie die Population der Gegenspieler, wie Marienkäfer, relativiert werden. Außer einem starken Wasserstrahl sind keine weiteren Maßnahmen erforderlich.

Dies nur ein Bruchteil der Informationen, die in der über 2-stündigen kurzweiligen Veranstaltung vermittelt wurden und die mit einem kleinen Imbiss ihren Abschluss fand.

2015: 1. Juni * Berliner Schulgartentag in der Gartenarbeitsschule Ilse Demme

Jedes Jahr ist der Landesverband Berlin der Gartenfreunde mit einem Stand auf dem Berliner Schulgartentag vertreten, denn es ist uns Kleingärtnern eine Herzensangelegenheit, unseren Beitrag zur Naturerziehung von Kindern zu leisten. Mit diversen Grünverbänden präsentierten sich der BV Treptow am 01.06.2015 bereits zum 3. Mal, diesmal mit dem Projekt „ISS BESSER“ und der BV Wilmersdorf mit „Einheimischen Schmetterlingen und Käfer“ auf einem Marktplatz und gaben einen vielseitigen Einblick in die Angebote des Kleingartenwesens von Berlin. Die Erziehung der Kinder zur Nachhaltigkeit in Sachen Natur-und Artenschutz sollte von der Saat, Pflege und Verwendung von Obst und Gemüse aus dem eigenen Anbau bis hin zur Kenntnis über die Bedeutung und Notwendigkeit von Insekten für uns Menschen gehen. Produkte aus den eigenen Gärten wurden sehr dekorativ angeboten und regten zum Nachmachen an. Die Lehrer und Erzieher nahmen neben unzähligen Foto’s von den Ausstellungsstücken viele Anregungen und Ideen und über interessante fachliche Gespräche außerdem die Erkenntnis mit, die Kleingärtner noch mehr in Ihre Erziehungsarbeit mit den Kinder einzubeziehen und zu nutzen, denn hier finden sie alles sozusagen vor der Haustür.

„ISS BESSER“ - Stand des VGT auf dem 3. Berliner Schulgartentag

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Mustermann |

Hier könnte Ihr Kommentar stehen.