Wildbienen Schaugarten

Wildbienengarten

Geländeplan Schaugarten

Planung

schwere Technik

Erdarbeiten

Zentrum

Wegeführung

Öffnungszeiten Wildbienen-Schaugarten
Mit vorheriger Anmeldung möglich unter EMail mail@gartenfreunde-treptow.de, Tel: 030 53014941 oder Kontaktformular
Montag, Mittwoch, Donnerstag 09.00 - 16.00 Uhr, Dienstag 09.00 - 18.00 Uhr und Samstag nach Vereinbarung.
Besuch der Geschichtsausstellung ist bei Bedarf zu den gleichen Zeiten möglich, bitte bei der Anmeldung darauf hinweisen.
Flyer Download

Verband der Gartenfreunde Treptow e. V.

Eröffnung des Wildbienen-Schaugartens

Die Eröffnung des Wildbienen-Schaugartens erfolgte anlässlich des 95. Jahrestages des VGT

Infos zur Festveranstaltung zum 95. Jahrestag des VGT

Eröffnung Wildbienen-Schaugarten am 20. Juni 2015

Erleben Sie hier das Projekt der Entstehung des Wildbienen-Schaugartens

Ein Wildbienen-Schaugarten entsteht in Zusammenarbeit mit der Stiftung für Mensch und Umwelt

Der Schaugarten entsteht ... (1,4 MiB)

Das Projekt Wildbienenschaugarten wird als Gemeinschaftsprojekt von "Berlin summt" und dem Verband der Gartenfreunde Treptow e.V. realisert.
Über die Entstehung und Fertigstellung wird in verschiedenen Medien berichtet werden.

Durch die standortgerechte Bepflanzung mit heimischen und gebietsheimischen Pflanzen, Stauden und Gehölzen wird ein praktischer Beitrag zum Erhalt der biologischen Vielfalt von den Akteuren geleistet. Dieser Garten soll für die Menschen attraktiv, erfahrbar und reproduzierbar sein.

Er soll

das bestehenden Grundstück des Verbandes der Gartenfreunde Treptow e.V. aufwerten.


ein Garten für Wild- und Honigbienen werden, der für Bürgerinnen und Bürger als Anschauungsobjekt dient und Anregungen zum Nachahmen gibt.


ein Anziehungsort für Heranwachsende aus Kita's, Schulen und außerschulischen Lernorten werden.


ein Ausgangspunkt für Schulungen rund um das Thema "bienenfreundlicher Garten in Berlin" werden.

Im Schaugarten sollen folgende Elemente umgesetzt werden:

  • Blühwiese
  • Heckenpfalnzung
  • Wildobstbäume
  • Todholzhaufen
  • Sandlinse
  • Trockenmauer
  • Staudenbeet
  • Kräuterbeet

 

Was war geplant?

  • Garten für Hummeln und andere Wildbienen
  • Lehr- und Schaugarten für alt und jung
  • ansprechende Erklärtafeln mit Ankoppelung an Gartenseminar:
 „Bienenfreundlich Gärtnern“

 

Motivation

  1. Nationale Strategie zur Biodiversität
  2. Berliner Strategie zur Biodiversität
  3. Wild- und Honigbienen fördern

Wir alle können dem Artensterben etwas entgegen setzen!

Mit Hilfe der Fa. Pätzold wurde Anfang März die vorgesehen Fläche durch Abschieben vom Wildwuchs befreit und durch Fräsen des Bodens für weitere Arbeiten vorbereitet. Nachdem die von Erich Werner markierte Wegführung ausgebaggert und mit Sand aufgefüllt wurde, konnten Helfer der Kleingartenanlage „Drosselgarten“, „Kuckucksheim II“, vom BV Marzahn und Tempelhof zusammen mit unserer Fachkommission unter Anleitung der Mitarbeiter der Stiftung Mensch und Umwelt (Berlin summt) in drei Arbeitseinsätzen die Beetflächen endgültig von Steinen befreien, mit dem Aushub der Wege einebnen und kalken. Eine Galabaufirma hat Ende März die Weggestaltung abgeschlossen. Am 02.04.2015 erfolgte die Pflanzung der einen Tag zuvor gelieferten Gehölze für die gemischte heimische Blühhecke. Vier Helfer der „Stiftung Mensch und Umwelt“ wurden unterstützt von unserer Fachkommission und einem Helfer aus Tempelhof, so dass in einem fünfstündigen Einsatz die ca. 90 Pflanzen in die Erde gebracht werden konnten. Die als Nektarquelle, Bienen-, Schmetterlings- und Vogelfutter dienende Hecke besteht aus Gemeiner Felsenbirne, Kornelkirschen, Schwarzem Holunder, Weißdorn, Rotdorn, Gemeinem Schneeball, Gemeinem Faulbaum, Hundsrosen, Sanddorn, Schlehe und Apfelbeeren. Die Eingangstorbögen werden mit Büschelrosen (Rispenrosen) gesäumt. Am 11.04.2015 ist die Pflanzung der Staudenbeete vorgesehen, wobei uns Helfer der Kleingartenanlage „Grüne Weide“ unterstützen werden. Aussaat der Wildblumenwiesen und weitere Gestaltung des Schaugartens werden im April mit Hilfe der Gartenfreunde der Kleingartenanlagen „Buckersberg“ und „Bachespe“ fortgesetzt.

Ein recht herzliches Dankeschön an alle Helfer!

Arbeitseinsatz der Gartenfreunde "Grüne Weide" am 11.04.2015 und vieler weiterer Helfer

Dem Aufruf das Projekt "Wildbienen-Schaugarten" aktiv zu unterstützen, folgten am o.g. Termin 9 Gartenfreunde der KGA "Grüne Weide", 2 Helfer von der KGA "Am Plumpengraben", 1 aus dem BV "Marzahn", 1 aus den BV "Tempelhof" und 3 von unserer Fachkommission. Unter Leitung von Frau Dr. Corinna Hölzer von der Stiftung "Mensch und Umwelt" (Berlin summt) und Frau Renate Froese-Genz/Landschaftsachitektin wurde von diesen fast 20 Helfern der Grundstock für die Gestaltung des Schaugartens geschaffen. Wie den Bildern zu entnehmen ist, erfolgte die Bepflanzungen der Staudenbeete, Gehölze wurden gesetzt und die Wildblumenwiesen angelegt. Alle Teilnehmer haben diese Arbeiten mit Freude und Spaß durchgeführt. Vielen Dank den fleißigen Helfern. Auch für die kommenden Termine 18.04./25.04./09.05./16.05./30.05./13.06.15, besonders für die Termine im Mai/Juni werden noch Helfer gesucht.

Bitte unbedingt um Anmeldung unter gartenfachberatung@gartenfreunde-treptow.de, 030 53014941 da Terminveränderungen durch Verschiebung von Materialanliederungen u.ä. operativ möglich sind.

Marianne Lach-Diehl

Bezirksgartenfachberaterin

Arbeitseinsatz der Gartenfreunde "Am Buckersberg" am 18.04.2015

Mit Freude haben am 18.April 15 Gartenfreunde der KGA "Am Buckersberg", damit waren 20 % unserer Gärten vertreten, einen Arbeitseinsatz zur Gestaltung des Wildbienengartens durchgeführt.
Die Teilnehmer verdeutlichen die Breite in unserem Verein, so waren sowohl Urberliner, Thüringer, Anhaltiner, Sibirier und Sachsen fleißig tätig.
Auch vom Alter war unser Verein in seiner Vielfalt vertreten, die Jüngste ist 33 und der Älteste ist 73 Jahre alt.
Die Arbeiten waren vom Bezirksverband sehr gut vorbereitet.
Neben der Montage und Aufstellung der Rosenrankgitter wurde der Graben des E-Kabels mit Sicherungsband versehen und zugefüllt, Wegearbeiten wurden erledigt und zahlreiche Pflanzungen wurden vorgenommen.
Alle Teilnehmer haben den Imbiss genossen. Danke dafür.
 
Dieter Gröbe
Vereinsvorsitzender

Arbeitseinsatz der Gartenfreunde "Bachespe" am 25.04.2015

Mit Gartengeräten, Handwerkszeug und Jungpflanzen zogen wir mit 8 Arbeitseifrigen Gartenfreuden in den Bezirksverband um bei der Gestaltung des Gartens zu helfen.  Gartenfreunde aus Marzahn und Tempelhof waren auch vorort. Eifrig und schnell wurden die Arbeiten aufgeteilt und alle zogen los diese zu verrichten. Es wurden Holzpfähle für den Zaun geschliffen und gestrichen, umgegraben und die Erde gesiebt, einen Zaun errichtet und das Tor beim Eingang repariert.
Selbst für das leibliche Wohl war zum Frühstück gesorgt und alle genossen die kurze Pause bei strahlendem Sonnenschein auf der Terrasse. Auch wir haben unsere „Spuren“ im Bezirksverband hinterlassen und freuen uns auf weitere, spannende Arbeitseinsätze.

Lu Florin
Verein Bachespe