Verband

Bezirksverband der Gartenfreunde Berlin-Treptow e. V.

Verband der Gartenfreunde Treptow

Rechtliche Stellung des Bezirksverbandes

Als Dachverband vertritt der Bezirksverband im Großbezirk Treptow-Köpenick - im Stadtteil Treptow - 90 Kleingartenanlagen mit ca. 6000 Kleingärten.

Der Bezirksverband der Gartenfreunde Berlin-Treptow e. V. ist ein eingetragener und beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg registrierter Verein. Er ist gemeinnützig tätig und hat sowohl die steuerliche als auch die kleingärtnerische Gemeinnützigkeit.

Zweck und Ziel

Zweck des Verbandes ist, auf der Grundlage des Bundeskleingarten-Gesetzes die vertragliche Überlassung von Grundstücken zur kleingärtnerischen Nutzung gegen Entgelt (Begriff der Kleingartenpacht).

Der Bezirksverband als gemeinnützig anerkannte Kleingärtnerorganisation fungiert als Zwischenpächter. Bei einem Zwischenpachtvertrag bestehen keine unmittelbaren Rechtsbeziehungen zwischen den Kleingärtnern und den Bodeneigentümern. Der Kleingärtner schließt ausschließlich zur kleingärtnerischen Nutzung mit dem Zwischenpächter einen sogenannten Unterpachtvertrag ab.

Die Satzung des Bezirksverbandes kann in der Geschäftststelle eingesehen werden.

Für die Organisation der Arbeit in den Mitgliedsvereinen hat der Vorstand des Bezirksverbandes eine umfangreiche Dokumentenmappe (Sammelmappe) mit Grundsatzdokumenten herausgegeben. Diese Sammelmappe ist eine Lose-Blattsammlung und wird ständig aktualisiert.